Begonnen hat alles 1984 mit einer Demonstration Lucherberger Jugendlichen. Die Gemeinde Inden sollte die Trägerschaft für die Kinder- und Jugendarbeit übernehmen. Wie so oft gab es dann erst einmal viele Gespräche. Doch schon im Oktober des Jahres fasste der Rat der Gemeinde  einen entsprechenden Beschluss und Anfang 1985 wurde der erste Sozialarbeiter für die Kinder- und Jugendarbeit eingestellt. 1987 war die Arbeit so umfangreich, das eine zweite Fachkraft eingestellt wurde. 1992 wurde dann mit den Umbaumaßnahmen des alten Rathauses begonnen. Als dann 1995 alles abgeschlossen war und die Jugendarbeit in vollem Umfang wieder aufgenommen wurde, bekam das Haus auch einen Namen. So wurde aus dem alten Rathaus das neue Jugendheim „Quo Vadis“. Bis heute ist es ein zentraler Ort für die Kinder- und Jugendarbeit in Inden.

Büro

Büro

Das Büro ist die Schaltzentrale in dem vieles angedacht, besprochen, verworfen, neu geordnet und letztendlich zur Ausführung vorbereitet wird. Darüber hinaus finden hier auch manche Gespräche und Diskussionen statt und durch den Computer entsteht so mancher Kontakt zur Aussenwelt.

Küche

Neben dem Büro ist die Küche mit der wichtigste Raum. Auch die Liebe zum Jugendheim geht schließlich durch den Magen. Freitags treffen sich hier Jugendliche, um gemeinsam zu kochen, neue Gerichte auszuprobieren und nebenan im Bastelraum gemeinsam zu essen. Aber auch die übrigen Gruppen nutzen die vor kurzem mit den Jugendlichen neu renovierte Küche, um ihren Mägen Gutes zu tun.

2015-02-20 Küche JH fertig 3

Spiel- & Bastelraum (1)

Spiel & Bastelraum

Schon beim Anblick der Einrichtung bzw. Inhalte der Schränke und Regale wird deutlich, warum der Raum diese Bezeichnung hat. Aber hier wird nicht nur gespielt und gebastelt, sondern vor allem auch gegessen. Auch in den Räumen stecken halt viele Talente!

Mattenraum

Der 2014/ 2015 mit Jugendlichen neu renovierte Mattenraum wird von allen Altersklassen gerne und oft genutzt. Obwohl hier meist gerauft und getobt wird, geschieht es ab und an dennoch, dass die Matten zum Relaxen gebraucht werden. Bei Übernachtungen eignet sich dieser Raum hervorragend als Schlafstätte.

Mattenraum

Klavier im Musikraum

Musikraum

In diesem Raum wird – trotz Klavier – weniger Musik selber gemacht als konsumiert. Hier kann man auf der Sofaecke gammeln und über die Anlage Musik hören. Man kann sich aber auch zu den Songs der Wii bewegen oder beim Dartspielen sich über die „schönen“ Klänge bei den unterschiedlichen Treffern freuen. Zudem bietet die große Leinwand auch die Möglichkeit, nicht nur Musikfilme zu gucken.

Computerraum

In unserem Internetcafe stehen den Kindern und Jugendlichen 4 Computerplätze zur Verfügung. Hier kann gearbeitet und gespielt werden. Ein ehrernamtlicher Mitarbeiter kümmert sich regelmäßig darum, dass die Geräte auch immer gut funktionieren, Zudem bietet eine kleine Sitzecke auch die Möglichkeit zum Entspannen.

Computerraum

Fitnessraum

Fitnessraum

Der Fitnessraum bietet Jugendlichen ab 15 Jahren die Gelegenheit, sich an den Geräten in Form zu bringen. Neben einem Multifunktionsgerät stehen eine Hantelbank mit zahlreichen Gewichten, ein Laufband, ein Hometrainer, ein Rudergerät, eine Sprossenwand und viele Zusatzgeräte zur Verfügung. Eine entsprechende Einweisung erfolgt durch den Hauptamtlichen Mitarbeiter.

 

Chill-out area

Der frühere Mädchenraum wurde zur Chill-out-area umgestaltet. Eine Enpore mit großer Liegefläche bietet genügend Platz zum Chillen. Wer will kann sich dabei im Fernseher einen Film angucken.

chillraum

Werkraum (3)

Werkraum

Im Keller ist ein großer Werkraum mit zahlreichen Möglichkeiten, sich handwerklich zu betätigen. 6 Arbeitsplätze an den Werkbänken bieten hierzu reichlich Platz. Eine große Sammlung unterschiedlicher Materialien und ein breites Spektrum an Arbeitsgeräten lassen so manches Hobby-Handwerker-Herz höher schlagen.

Partyraum

Der Party- bzw. Jugendraum befindet sich im Keller des Jugendheims und ist gerade komplett mit Jugendlichen neu gestaltet worden. Auf den Sofas auf der Empore kann man relaxen und den anderen bei deren Aktivitäten zusehen. Der Billard hat nun eine eigene Ecke. Eine Tischtennisplatte kann bei Bedarf aufgestellt werden. Bei Partys wird die Empore zum DJ-Bereich und der Billard kann für´s Buffet abgedeckt werden. Platz zum Tanzen ist nun auch wieder vorhanden.

Dancefloore im Partyraum (3)

2015-Theke (2)

Theke

Der Thekenraum hat, neben dem direkten Zugang zum Partyraum, auch einen Ausgang auf den Hof und wurde gerade erst mit Jugendlichen neu gestaltet. Etwas ab von der Musik können hier bei Feiern Getränke ausgegeben und, wenn nötig, Speisen erwärmt werden. Natürlich kann man mit dem „Wirt“ auch mal ein Schwätzchen halten.

Außenbereich

Um zum Außenbereich hinter dem Jugendheim zu kommen, hat man mehrere Möglichkeiten. Über zwei Kellertüren kann man dorthin gelangen oder man kann Außen ums Jugendheim herum gehen. Die Wiese eignet sich für so manches Spiel und auch Feiern werden gerne auf diesem Gelände durchgeführt.

2015-Außenbereich

K1600_2015-02-17 Karneval  (13)

Jugendbus

Das Jugendheim verfügt über einen eigenen Jugendbus, der für kleine und größere Aktionen genutzt wird. Während der letzten Jahre ist er ganz schön rumgekommen, hat so manches erlebt und könnte – vorausgesetzt er hätte die Fähigkeit zu sprechen – bestimmt so manche Story preisgeben.